Münsterlandfestival pART3 Mittelmeer. Gerardo Núñez & Carmen Cortés

Münsterlandfestival pART3 Mittelmeer. Gerardo Núñez & Carmen Cortés (© Kreis Coesfeld)

Formen der Zuwendung

Formen der Zuwendung

Eines vorweg: Die LWL-Kulturstiftung ist für jede Unterstützung dankbar - sei es eine Zustiftung oder eine Spende. Zustiftungen erhöhen den Kapitalstock der Stiftung, aus dessen Verzinsung die Fördermittel aufgebracht werden. Mit Ihrer Zustiftung erhöhen sich indirekt und dauerhaft auch ihre Erträge und die Handlungsmöglichkeiten der Stiftung. Die Zustiftungen selbst dürfen nicht direkt zur Zweckverwirklichung angegriffen werden. Weil jede Stiftung grundsätzlich darauf angewiesen ist, sich aus den Erträgen ihres Vermögens zu finanzieren, sind Zustiftungen ganz besonders dazu geeignet, die Leistungsfähigkeit einer Stiftung langfristig zu erhalten und zu erhöhen. Dies ist umso wichtiger, da selbst bei niedrigen Inflationsraten das Stiftungskapital jedes Jahr real abnimmt, wenn es nicht regelmäßig durch Zustiftungen aufgestockt wird. Zustiftungen schaffen die finanziellen Voraussetzungen für eine nachhaltige Verfolgung der Stiftungszwecke. Wenn Sie sich für diese Form der Unterstützung der LWL-Kulturstiftung entscheiden wollen, bezeichnen Sie ihre Zuwendung bei der Überweisung oder Übergabe bitte ausdrücklich als Zustiftung. Anderenfalls wären wir aus steuerrechtlichen Gründen gezwungen, Ihre Zuwendung wie eine Spende zeitnah für die Stiftungstätigkeit zu verwenden und nicht dem Kapitalstock zuzuführen. Anders als Zustiftungen fließen Spenden dem laufenden Haushalt der Stiftung zu und müssen zeitnah, also direkt verwendet werden. Wenn Sie Ihre Spende nicht allgemein der Stiftung zur Verfügung stellen wollen, können Sie Ihre Unterstützung einzelnen Projekten der Stiftung widmen. Ihre Zuwendungen erreichen uns bei der

WestLB AG, Münster
BLZ 400 500 00
Konto 8 987 315